Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
S-Firmenkunden
BusinessLine
+49 (0) 341 986-2424

Die S-Firmenkunden BusinessLine erreichen Sie Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr

Zu folgenden Zeiten sind wir für Sie per Telefon erreichbar:
Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Unsere BLZ & BIC
BLZ86055592
BICWELADE8LXXX
Überblick

Ihre Vorteile im Überblick

Mit einem Avalkredit erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum und schonen Ihre Liquidität. Die Sparkasse übernimmt eine Bürgschaft oder bietet eine Garantiezusage.  

  • Sie schonen Ihre Liquidität und entlasten Ihren Kontokorrent­kredit
  • Keine Bonitäts­prüfungen durch Ihren Geschäfts­partner
  • Flexibel einsetzbar, da verschiedene Arten von Bürgschaften möglich
  • Schnelle Abwicklung – fester Kredit­rahmen bei häufiger Inanspruch­nahme möglich
  • Geringe Kosten

Gut zu wissen

Übrigens: Der Avalkredit wird häufig auch als Bank­bürgschaft bezeichnet.

Einfach beantragen

Avalkredit-Rahmen beantragen

Sie übernehmen gegenüber Ihren Kunden regelmäßig Bürgschaften? Dann beantragen Sie hier Ihren gewünschten Avalkredit-Rahmen.

Avalkredit-Rahmen
  1. Geben Sie die Daten des Unternehmens ein.
  2. Legen Sie im Anschluss den Aval-Rahmen fest.
  3. Nach Eingabe der TAN wird der Antrag durch Ihre Sparkasse weiterbearbeitet.
Avalkredit-Rahmen
  1. Geben Sie die Daten des Unternehmens ein.
  2. Legen Sie im Anschluss den Aval-Rahmen fest.
  3. Nach Eingabe der TAN wird der Antrag durch Ihre Sparkasse weiterbearbeitet.

Bürgschaft online beantragen

Wenn Sie bereits einen Aval-Rahmen bei Ihrer Sparkasse vereinbart haben und nun eine Gewährleistungs-, Miet-, Anzahlungs- oder Vertragserfüllungsbürgschaft benötigen, können Sie diese hier ganz einfach online abschließen.

Gewährleistungsbürgschaft
  1. Wählen Sie den Bürgschaftsrahmen für die Beantragung Ihrer Bürgschaft aus.
  2. Geben Sie anschließend Ihren gewünschten Bürgschaftsbetrag und die Daten des Bürgschaftsbegünstigten ein.
  3. Nach Eingabe der TAN wird die Bürgschaft abgeschlossen.
  4. Die Vertragsunterlagen werden in Ihr Elektronisches Postfach eingestellt und können anschließend an Ihren Vertragspartner weitergeleitet werden.
Gewährleistungsbürgschaft
  1. Wählen Sie den Bürgschaftsrahmen für die Beantragung Ihrer Bürgschaft aus.
  2. Geben Sie anschließend Ihren gewünschten Bürgschaftsbetrag und die Daten des Bürgschaftsbegünstigten ein.
  3. Nach Eingabe der TAN wird die Bürgschaft abgeschlossen.
  4. Die Vertragsunterlagen werden in Ihr Elektronisches Postfach eingestellt und können anschließend an Ihren Vertragspartner weitergeleitet werden.

* Bürgschaften können nur beantragt werden, wenn ein Avalkredit-Rahmen besteht.

Unsere Experten vom Team der S-Firmenkunden BusinessLine stehen Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung.

 

S-Firmenkunden BusinessLine

Telefon: 0341 986-2424
Fax: 0341 986-2489
E-Mail: Businessline@Sparkasse-Leipzig.de
Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr

 

Bürgschaftsarten

Beispielhafte Bürgschaftsarten

Anzahlungsbürgschaft / Anzahlungsaval

Sie wickeln einen großen Auftrag ab und erhalten von Ihrem Kunden eine höhere Anzahlung, zum Beispiel zur Deckung der Materialkosten. Im Gegenzug erwartet Ihr Kunde von Ihnen eine Sicherheit: die Anzahlungsbürgschaft. Sie sichert die geleistete Anzahlung oder Vorauszahlung ab. Beim Anzahlungsaval verpflichtet sich die Sparkasse Leipzig, Ihrem Kunden die Anzahlung zurückzuzahlen, falls Sie Ihre Leistung oder Lieferung nicht erfüllen.

Bietungsbürgschaft / Bietungsaval

Bei Ausschreibungen für Bauvorhaben benötigen Sie häufig eine Bietungsbürgschaft, insbesondere bei öffentlich-rechtlichen Auftraggebern. Der Bürgschaftsbetrag liegt zwischen 1 und 5 Prozent der Auftragssumme. Je nach Ausschreibungsdauer läuft die Bürgschaft über drei bis sechs Monate. Mit dem Bietungsaval bürgt die Sparkasse Leipzig dafür, dass die Vertrags- oder Konventionalstrafe gezahlt werden kann, wenn die übernommenen Verpflichtungen nicht erfüllt oder der Vertrag nach Zuschlagserteilung nicht unterzeichnet werden kann.

Gewährleistungsbürgschaft / Gewährleistungsaval

Ihr Auftrag ist ordnungsgemäß erfüllt, Ihre Leistung wurde abgenommen. Ihr Kunde hat jetzt einen Gewährleistungsanspruch, falls die gelieferte Leistung nicht die zugesicherten Eigenschaften besitzt oder Mängel hat. Mit der Gewährleistungsbürgschaft verpflichtet sich Ihre Sparkasse, gegenüber Ihrem Kunden eventuell entstehende Ansprüche finanzieller Art zu erfüllen. Mit einem Gewährleistungsaval müssen Sie als Auftragnehmer keine geldmäßige Sicherheit stellen.

Mietkautionsbürgschaft / Mietaval

Sie mieten oder pachten eine Immobilie für Ihr Unternehmen: zum Beispiel ein Lager oder eine Werkhalle, ein Büro oder ein Ladenlokal. Ihr Vermieter verlangt üblicherweise eine Kaution. Beim Mietaval bürgt die Sparkasse Leipzig gegenüber dem Vermieter für Schäden oder Mietausfälle. Die Bürgschaft Ihrer Sparkasse ersetzt damit die Mietkaution.

Prozessbürgschaft / Prozessaval

Mit einer Prozessbürgschaft Ihrer Sparkasse sichern Sie sich gegen einen gerichtlich zuerkannten Anspruch einschließlich der Prozesskosten ab, solange das Gerichtsurteil vorläufig vollstreckbar, jedoch noch nicht rechtskräftig ist.

Vertragserfüllungsbürgschaft / Erfüllungsaval

Im Rahmen eines übernommenen Auftrages haften Sie für die vertragsgerechte Erfüllung der eingegangenen Verpflichtungen. Durch die Vertragserfüllungsbürgschaft erhält Ihr Kunde die notwendige Sicherheit, dass vertraglich vereinbarten Verpflichtungen auch erfüllt werden können.

Ihr nächster Schritt

Profitieren Sie von zusätzlichen finanziellen Freiheiten und stärken Sie gleichzeitig
das Vertrauen Ihrer Geschäftspartner.

* Bürgschaften können nur beantragt werden, wenn ein Avalkredit-Rahmen besteht.

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Wie funktioniert ein Avalkredit?

Bei einem Avalkredit gibt die Sparkasse Ihrem Kunden die Garantie, dass Sie wie vereinbart zahlen bzw. leisten können. Dazu schließen Sie mit der Sparkasse Leipzig einen Avalkreditvertrag ab, in dem unter anderem die Höhe und die Laufzeit der Avalbürgschaft festgelegt sind. Als Gegenleistung erhält die Sparkasse eine Avalprovision. Die Sparkasse übernimmt dann die Rolle des Bürgen gegenüber Ihrem Gläubiger und bestätigt das mit einer Urkunde, dem Bürgschaftsschreiben.

Ein Beispiel für einen Avalkredit:

Ihr Kunde leistet bei Ihnen eine Anzahlung von 25 Prozent für eine neue Werkzeugmaschine, die 120.000 Euro kosten soll. Der Kunde möchte sicher sein, dass die 30.000 Euro seiner Anzahlung nicht verloren gehen. Deshalb benötigen Sie eine Bürgschaft. Im Rahmen eines Avalkreditvertrags vereinbaren Sie mit der Sparkasse Leipzig, dass diese für die Anzahlung bürgt. Das heißt, Ihr Kunde erhält sein Geld zurück, wenn Sie nicht liefern können sollten. Für Sie als Unternehmen fallen lediglich die Avalkredit Kosten an.

Welche Laufzeit hat ein Avalkredit?

Die Laufzeit kann individuell vereinbart werden. Ein Avalkredit kann eine feste Laufzeit von zum Beispiel sechs oder zwölf Monaten haben und sich nach Ablauf der Frist automatisch verlängern.

Wann endet ein Avalkredit?

Ein Avalkredit endet, wenn die Bürgschaftsurkunde zurückgegeben wird oder deren Laufzeit endet. Wenn der Gläubiger keinen Widerspruch oder sonstige Forderungen stellt, wird das Aval ausgebucht.

Was unterscheidet den Avalkredit von regulären Krediten?

Beim Avalkredit fließt kein Geld. Ein Avalkredit beansprucht weder Ihre Kreditlinie noch Ihren Kontokorrentkredit. Somit schonen Sie Ihre Liquidität. Da die Sparkasse Leipzig für Sie bürgt, entfällt auch die Bonitätsprüfung durch Ihren Gläubiger.

Was kostet ein Aval bzw. eine Bankbürgschaft?

In der Regel liegt die Provision für den Avalkredit oder die Bankbürgschaft unter dem Zinssatz eines regulären Kredits. Um die genauen Kosten des Avals zu ermitteln, sprechen Sie am besten direkt mit Ihrem Firmenkunden-Betreuer der Sparkasse Leipzig.

i